// Einfamilienhaus in Aachen


In einer ehemaligen Zahnarztpraxis in Aachen wurde eine moderne und lichtdurchflutete Stadtwohnung geschaffen. Die besondere Natursteinfassade des 50er Jahre Gebäudes hebt sich im Straßenbild des Bahnhofsviertels stilvoll hervor und durch den im japanischen Stil angelegten Garten auf der Rückseite des Hauses findet ein fast unwirklicher Wechsel zwischen pulsierendem stätischen Treiben und zenhafter Ruheoase statt. Der Wunsch der Bauherren die einstige Praxis im Erdgeschoss des Gebäudes zu Gunsten einer altersgerechten, offenen und hellen Stadtwohnung neu zu gestalten war eine besonders spannende und herausfordernde Aufgabe. Durch das Auflösen des kleinteiligen Praxisgrundrisses wurde ein großzügiger Wohnraum geschaffen. Verbreiterte Raumzugänge, deckenhohe gläserne Türelemente und ein hochwertiger Holzboden in Fischgrät-Optik verbinden die neuen großzügigen Räume optisch miteinander. Durch die Vergrößerung einer Fensteröffnung im neuen Esszimmer und der dort eingebrachten Sitzbank, wird der zum Wohnzimmer umgestaltete Wintergarten nun als vollwertiger Wohnraum wahrgenommen. Dank der großen Glasfassade wird der gesamte Wohnraum lichtdurchflutet. Das neu geschaffene Badezimmer besticht durch die besondere Homogenität der eingesetzten Großformatfliesen und die dezent eingesetzte indirekte Beleuchtung, welche die hochwertige Badausstattung perfekt inszeniert. Die purisitsche Architektur und das moderne Interieur unterstreichen den minimalistischen Einrichtungsstil. Durch die Auswahl hochwertiger, natürlicher Materialien in Kombination mit farblichen Akzenten, wird ein lebendiges und stimmiges Gesamtbild geschaffen.

Download
Referenzbroschüren_Stadtwohnung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB